Forschung

Das übergeordnete Ziel ist die Zukunftssicherung der hausärztlichen Versorgung. Diese erfordert eine verstärkte Gewinnung von hausärztlichem Nachwuchs. Hierfür ist eine Steigerung der Attraktivität der Hausarztmedizin in den Augen von Studierenden, jungen Ärzten in Weiterbildung, medizinischen und nicht-medizinischen Gesundheitsberufen und in der öffentlichen Wahrnehmung notwendig.

Eine wesentliche Grundlage für das Erreichen unseres Ziels sehen wir in der Schaffung eines landesweit einheitlich hohen Standards in der medizinischen Ausbildung, Forschung, Weiterbildung und Fortbildung im Bereich Allgemeinmedizin. Diese Grundlage soll im Rahmen der KWBW Verbundweiterbildungplus durch gezielte Förderung und Koordination der Aktivitäten an den Universitäten in Baden-Württemberg geschaffen werden. Als inhaltliche Kernthemen der KWBW Verbundweiterbildungplus wurden die Bereiche "Identität/Berufsfeld", "Aus-, Weiter- und Fortbildung" sowie das Thema "Koordinierung der Versorgung" definiert.

Zur Bearbeitung dieser Kernthemen werden Forschungsarbeiten durchgeführt sowie neue Konzepte für die Aus-, Weiter- und Fortbildung entwickelt. Auf der Arbeitsebene werden standortübergreifende Arbeitsgruppen (AGs) zu den verschiedenen Kernthemen gebildet.

Derzeit gibt es verschiedene Projekte:

  • Akkreditierung von Weiterbildungsverbünden (DEGAM-Projekt)
  • Entwicklung von Evaluationsinstrumenten für Verbundweiterbildungsprojekte
  • Definition von Weiterbildungsinhalten/-zielen an Weiterbildungsstätten
  • Evaluation und Weiterentwicklung des Seminarprogramms
  • Qualitative und quantitative Studien zu der Gruppe „Quereinsteiger in der Allgemeinmedizin“
  • Qualitative Studie zum Teilnahmeverhalten der Ärzte in Weiterbildung

Weitere Forschungsfragen beschäftigen sich mit den Inhalten Mentoring und Train-the- Trainer. Bisherige Publikationen können hier eingesehen werden.

Eine Mitarbeit als Arzt in Weiterbildung in den universitären Abteilungen ist prinzipiell möglich und ausdrücklich gewünscht. Meist werden z.B. 12 Monate zu 50% für die Weiterbildung anerkannt. Auch eine Promotion ist prinzipiell möglich.

Bitte melden Sie sich bei Herrn Dr. med. Simon Schwill oder der jeweiligen Universität.

Dr. med. Simon Schwill
Universitätsklinikum Heidelberg
Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung
Im Neuenheimer Feld 130.3
D-69120 Heidelberg
simon.schwill@med.uni-heidelberg.de
Aktuelles
» 13.07.2019 Informationsveranstaltung zur Umsetzung der Musterweiterbildungsordnung
» 14. - 16.06.2019: JADE Ü-Treffen 2019 in Heidelberg ! Meldet euch an!
» Doppelseminartag 2019 - ACHTUNG: nur noch wenige Plätze frei!
» Erstanmeldung - ACHTUNG: nur noch wenige Plätze frei!
Termine
05.07.2019
:
Einzelseminartag 3.1 TÜ
04.07.2019
:
Einzelseminartag 3.2 RV
05.07.2019
:
Einzelseminartag 3.3 HD
05.07.2019
:
Einzelseminartag 3.4 DO
18./19.07.2019
:
Doppelseminartag 7 / Einführung
18./19.07.2019
:
Doppelseminartag 6 / Einführung
Schnuppertag
Sie überlegen, in die Allgemeinmedizin in Baden-Württemberg einzusteigen?
Herzlich willkommen!
Das KompetenzZentrum Allgemeinmedizin Baden-Württemberg ist mit dem Programm Verbundweiterbildungplus ein "Ausgezeichneter Ort 2010".